Das Neueste zuerst:

BFU Nachrichten - Das Neueste zuerst:


Thema

Braunschweig, 10.05.2021

Abschlussbericht zu Segelflugunfall veröffentlicht

Aktuelles


Bei einem Ausbildungsflug mit einem Segelflugzeug Schleicher Ka 6 CR kam es zu einem Ausfall der Quersteuerung. Der Flugschüler sprang mit dem Rettungsfallschirm ab, öffnete diesen jedoch nicht. Er wurde beim Aufprall tödlich verletzt, das Segelflugzeug zerstört.

Im Ergebnis der Untersuchung durch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) war eine Einschränkung der Steuerbarkeit ursächlich für den Unfall. Das Segelflugzeug war nicht mehr kontrollierbar. Eine Verbindung des linken Querrudergestänges konnte sich während des Fluges aufgrund einer falschen Sicherung des Ruderanschlusses lösen. Die falsche Sicherung war beim Check des Anschlusses nicht festgestellt worden. Letztendlich blockierte eine Steuerstange im Rumpf des Segelflugzeuges. Der durchgeführte Notabsprung hätte den Personenschaden verringern können, jedoch wurde die Auslösevorrichtung des Rettungsfallschirmes nicht wirkungsvoll betätigt.

Mit Blick auf die Vermeidung ähnlicher Ereignisse weist die BFU auf folgende Flugsicherheitsthemen hin: 

1.   Notabsprung mit dem Rettungsfallschirm, Ausbildung/Training

2.   Vorflugkontrolle, sorgfältige Durchführung

Link zum Untersuchungsbericht der BFU

Weitere Informationen zum Thema:

·       BFU Flugsicherheitsinformation V181 „Steuerungsanschlüsse“

·       Die EASA Safety Information Bulletin (SIB) „Sailplane Rigging-Procedures, Inspection and Training“

·       Übersetzung des EASA-SIB des Deutschen Aero Club e.V. (DaeC) 

(ältere Meldungen)

Presseinformation zur Veröffentlichung der Jahresstatistik

Statistik

Presseinformation zum neuen Einsatzfahrzeug

Endlich ist es soweit.

Presseinformation zur Flugsicherheitsarbeit

„Sicherheit in der Allgemeinen Luftfahrt“

© Copyright by BFU. Alle Rechte vorbehalten.